Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am im Bereich BWZT

Während der OFFA 2022 präsentierten die Lernenden der Bäcker-Konditoren-Confiseure aus allen drei Lehrjahren ihre Arbeiten.

Für die Bäcker-Konditoren Lernenden des BWZ Toggenburg waren die Aufträge in der Fachrichtung Bäckerei klar. Die Lernenden im 1. Lehrjahr gestalteten eine kreative Abbildung zum Thema «Berufswelten». Welcher Beruf gewählt wurde, blieb den Lernenden offen. Der Anfangsbuchstabe sollte aus Biberteig hergestellt und der Schriftzug mit Schokolade von Hand ergänzt werden. Bei der weiteren Ausschmückung konnten sich die Lernenden kreativ ausleben.

Schaustueck für den Beruf des Erziehers.
Salome Menzi entschied sich, den Beruf des Erziehers zu gestalten.
Malerei aus Schokolade als Spiegelverziehrung
Silber für die Gestaltung des Spiegels von Nicolas Bayard.

Andere Bedingungen für die Lernenden im 2. Ausbildungsjahr: Unter dem Motto «aus dem Rahmen gefallen» sollte ein Spiegel gestaltet werden. Somit waren «ausgefallene Rahmen» um den Spiegel gefragt. Natürlich durften Elemente auf dem Spiegel angebracht werden. Sauberes Arbeiten war besonders gefragt. Ein Spiegel verzeiht nichts.

Die Pflichtaufgabe für die Lernenden im 3. Lehrjahr lautete: «Herstellen eines Party- oder Gebildebrots». Das Schaustück sollte nur mit essbaren Materialen gefertigt und dekoriert werden und stattliche 2 kg auf die Waage bringen.

 

Schaubrot in form einer kleinen Giraffe.
Laura Lichtsteiner holt sich mit dem Schaubrot die Silbermedaille.

Von der Pflicht zur Kür
Alle Lernenden hatten die Möglichkeit, sich für den freiwilligen Schaustückwettbewerb zu bewerben. Die 20 Plätze waren rasch vergeben.
Bei den freiwilligen Schaustücken gaben die Fachexperten kein Thema vor. Für die Teilnehmenden ein Paradies, die eigene Fantasie auszuleben. Nicht essbare Elemente fanden keinen Platz auf den Stücken, denn das hätte Abzug in der Gesamtwertung bedeutet

Entstanden sind vielfältige, kreative und originelle Stücke, welche das Publikum anlässlich der OFFA in St. Gallen bestaunen konnte. Beeindruckend, was der Berufsnachwuchs alles geleistet hat.