Accesskeys

Seit 1987 ist die evangelisch-reformierte Kantonalkirche St.Gallen Trägerin dieses schulinternen Sozialdienstes am Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg in Wattwil. Das Projekt teilten sich damals der katholische (kath.) und evangelisch-reformierte (ev.-ref.) Konfessionsteil des Kantons St.Gallen mit je 50 Stellenprozenten und zwei Mitarbeitern.

 

Aus verschiedenen Gründen stieg die katholische Kirche 1991 aus dem Projekt aus. Ab diesem Zeitpunkt führte der ev.-ref. Konfessionsteil den Sozialdienst mit 50 Stellenprozenten alleine weiter. Seit 2004 teilen sich neu der Kanton St.Gallen (60%) und der kath. und ev.-ref. Konfessionsteil (je 20%) die Trägerschaft. An Berufs- und Weiterbildungszentren wurden in Rorschach-Rheintal 1998, Buchs, Rapperswil und Uzwil im Jahr 2004 sowie in Wil, Sargans und St.Gallen im Jahr 2005 weitere Stellen geschaffen.

 

Diese Art von Sozialarbeit an Berufsschulzentren ist in der Schweiz nach wie vor einzigartig. Das BWZ Toggenburg in Wattwil ist weder eine heile noch eine besonders problematische Welt. Der Sozialdienst verspricht keine Heilswege und drängt sich auch nicht auf. Er ist einfach im Schulalltag präsent. Nutzen Sie diese unbürokratische Dienstleistung bei Bedarf. Ein gutes Gespräch hilft oft weiter!

 

Servicespalte